Ostseebad Binz

Kap Arkona und Halbinsel Wittow


zurück

Bei dieser Rundfahrt lernen Sie die Halbinsel Wittow und das Kap Arkona mit dem Fischerdorf Vitt kennen. Unser erstes Ziel ist das Seebad Breege. Dort zeigen wir Ihnen im Ort die alten Kapitänshäuser und den Hafen. Weiter geht es nach Wiek, vorbei an der alten Dorfkirche bis in den Hafen, anschließend fahren wir zum Nordstrand. Hier ist ein Ausstieg geplant. Der Bus parkt unmittelbar an der Steilküste und Sie können über eine Treppe an den Strand gelangen. Wanderfreunde können von hier aus entweder am Strand entlang oder über den Hochuferweg ca. 3 km zum Kap Arkona laufen. Wer nicht wandern möchte, fährt mit dem Bus zum Parkplatz Putgarten. Von hier fährt die Arkonabahn durch das Dorf zum Kap Arkona. Sie haben rund 3 Stunden Zeit für die Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören vor allem der Gutshof, die beiden Leuchttürme, die Bunkeranlagen der DDR-Marine, der Gellort (nördlichster Punkt Rügens), die Reste der slawischen Burganlage und in einer Schlucht das Fischerdorf Vitt. Das erreichen Sie über den Hochuferweg. Vitt steht unter Denkmalschutz, der Besuch der kleinen Kapelle ist ein Muss. Zum Parkplatz Putgarten fährt die Arkonabahn, von hier erfolgt die Rückfahrt in die Badeorte.

Jan bis Dez. = Sonntag
Erwachsener = 25,00 € *
Kind bis 14 J. = 17,00 € *
Dauer = ca. 6 Stunden
* nicht im Preis = Eintritte





Kap Arkona 2012
Kap Arkona 2012
Kapelle Vitt
Kapelle Vitt
Leuchttuerme Kap Arkona
Leuchttuerme Kap Arkona
Peilturm Arkona
Peilturm Arkona
Schon gewusst? Rügenkreide wird auch „Schreibekreide“ genannt. Der Name kommt von einem früheren Verwendungszweck. Die Kreide wurde aufgeschlämmt und getrocknet, anschließend in Stücke geschnitten, mit denen dann an der Schultafel geschrieben wurde. Das ist längst Geschichte. Schon seit einigen Jahrzehnten wird Schultafelkreide aus fein gemahlenem Gips hergestellt. Dieser ist feinkörniger und weicher als die Rügenkreide, somit auch Tafelschonender.